140 Jahre Tempelacker Jubiläum

Welches sind die passenden Worte, um eine über 140 Jahre gewachsene Institution zu beschreiben? Welches ist die beste Methode, 1680 Monate einer erfolgreichen Entwicklung ihrer Bedeutung entsprechend darzustellen? Welches ist die passende Form, das über 51100 Tage dauernde Engagement von schätzungsweise rund vier­tausend Mitarbeitern, ehrenamtlichen Kommissionsmitgliedern, Präsidenten, Berichterstattern und freiwilligen Helfern angemessen zu würdigen? 
 
Wir haben beschlossen, in einer Festschrift die Protagonisten der 140jährigen Tempelacker-Geschichte selbst sprechen zu lassen, in Form von Zitaten, Bildern und Dokumenten. Es sind Fundstücke aus einem prall gefüllten Archiv, deren Auswahl keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, jedoch einen lebendigen Einblick in den Alltag eröffnet. All diese Reminiszenzen aus der ereignisreichen Geschichte unserer Institution beweisen vor allem eines: Das wir stolz sein dürfen auf das Geleistete!

Download Chronik 2014 PDF
(ca. 3.8 mb)

Erweiterte Dokumentationen

Fünfzig Jahre Kinderheim 1874–1924
Eine Rückschau zuhanden der Direktionskommission der Hülfsgesellschaft von Apoth. Julius Schobinger, Präsident der Kommission des Kinderheims.

Download PDF
(ca. 0.1 mb)

Die Geschichte des Kinderheims Tempelacker
Verfasst für die kleine Einweihungsfeier vom 28. November 1963 von Siegfried Hoffmann, Aktuar.

Download PDF
(ca. 0.1 mb)

Die Geschichte des Kinderheims Tempelacker 1874–1984
Verfasst im Auftrage der Kommission von Siefried Hoffman
n, Aktuar.

Download PDF
(ca. 0.1 mb)